AKTUELLES BEI MONDO MIO!

NEVEN SUBOTIC STIFTUNG ZU GAST BEI MONDO MIO!

Neven Subotic Stiftung_Eroeffnung_2


Den Fußballer Neven Subotic kennt jeder Dortmunder. Aber wissen auch alle seine Fans, dass er sich mit einer eigenen Stiftung für sauberes Wasser und bessere Lebensbedingungen in Äthiopien einsetzt?

Daher freuen wir uns sehr, dass wir die Arbeit der Neven Subotic Stiftung einem breiten Publikum vorstellen dürfen. Denn es gibt viele Gemeinsamkeiten zwischen dem Engagement der Neven Subotic Stiftung und den Ausstellungen des Kindermuseums mondo mio!.

Zusammen mit dem Team von Neven Subotic sind neue interaktive Exponate entstanden, die die Arbeit der Stiftung in Äthiopien kindgerecht präsentieren. Unter anderem erzählen Goitotom und Kedir aus Äthiopien, wie sich ihr Leben durch das Engagement der Stiftung verbessert hat.



„ERZÄHL UNS DEINE GESCHICHTE“

Helmholtz Gymnasium und mondo mio! stellen Modellprojekt vor

Erzähl_uns_deine_Gschichte_HHGy


„Erzähl uns deine Geschichte“, so heißt ein einzigartiges Sprachprojekt, welches das Kindermuseum mondo mio! und das Dortmunder Helmholtz Gymnasium gemeinsam entwickelt und im Schuljahr 2013/14 erstmalig umgesetzt haben. Schülerinnen und Schüler der AG Deutsch der 6. Klasse beschäftigten sich anhand der eigenen Lebensgeschichten mit den Themen Herkunft, Identität, Heimat und Kultur und fanden so einen praktischen Zugang zum biografischen Schreiben.

Ziel des Modellprojekts, das vom regionalen Bildungsbüro (RBB) gefördert wurde, ist es die sprachlichen Kompetenzen der Kinder zu stärken und Freude am Schreiben zu entwickeln. Durch den gegenseitigen Austausch und die vielen persönlichen Geschichten sollen zudem das Selbstbewusstsein und das Verständnis für andere Kulturen und Identitäten gefördert werden.

Im Helmholtz Gymnasium in der Dortmunder Nordstadt treffen Kinder unterschiedlichster Herkunft aufeinander. Integrative Projekte insbesondere zur Sprachförderung haben deshalb einen besonderen Stellenwert. Kursleiter und Helmholtz-Lehrer Jörg Karweick und Inga Nolte freuen sich vor allem über die positiven Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler: „Das Interesse der Kinder war so groß, dass wir das Projekt in diesem Schuljahr erneut angeboten haben.“



AUSSTELLUNG „NIJAMBO- ENERGIE FÜR DIE ZUKUNFT“ VERLÄNGERT

Die NRW-Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Dr. Angelica Schwall-Düren, eröffnete gemeinsam mit dem Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau, die neue Ausstellung „NIJAMBO – Energie für die Zukunft“ im Kindermuseum mondo mio!. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Kinder aus anderen Ländern der Welt, wie Brasilien, Indien und Südafrika, die aus ihrem Leben erzählen. Sie zeigen, wie ihr Leben und Schicksal mit dem unseren verbunden ist. Anhand von alltäglichen Dingen, wie T-Shirts, Schokolade, Hamburger und Orangen werden globalen Zusammenhänge auf kindgerechte Weise dargestellt. Man erfährt was Siboniwe in Südafrika, die Jahr für Jahr einen längeren Weg zum Brunnen zurücklegen muss, mit den Orangen im Supermarkt zu tun hat und warum Miguel aus Brasilien mit seiner Familie wegen der bei uns heißbegehrten Hamburger umziehen muss. Dabei gibt die Ausstellung auch Anregungen, wie man selbst zum Erhalt einer lebenswerten Welt beitragen kann.


MONDO MIO! IST UN-DEKADEPROJEKT

mondo mio! wurde von der UNESCO als offizielles Projekt der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnet. Mehr Infos hier .