Rescued Memories - Gestrandete Erinnerungen

SONDERAUSSTELLUNG

Ein Spielraum über Fluchtgeschichten

Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 16 Jahren

Vom 16. Juni bis zum 15. November 2019

Gegenwärtig sind über 69 Millionen Menschen auf der Flucht. Krisen, Kriege, Gewalt und Naturkatastrophen vertreiben sie aus ihrer Heimat. Unser Umgang mit Geflüchteten ist auch eine Auseinandersetzung darüber, wie unsere Demokratie aussehen soll. Wie wollen wir miteinander leben?

Gestrandete Erinnerungen ist ein Spielraum, in dem Fluchtgeschichten aus einer anderen Perspektive erzählt werden: vom großen Unglück des Fliehens, vom Glück des Ankommens, von falschen Vorstellungen und einer ungewissen Zukunft.

An fünf Stationen versuchen die Besucher*innen der Ausstellung die Spuren von 15 Fluchtbiografien aus drei Jahrhunderten zu retten, von der Vergangenheit bis in die Gegenwart.

Dauer: 90 Minuten | max. 30 Teilnehmer

Spielzeiten: Mo – Fr 9 Uhr, 11 Uhr, 13.30 Uhr; Do und Sa ab 18 Uhr; Sa und So nach Vereinbarung 

Sonderöffnung: Do und Sa bis 20 Uhr

 

Ein Kooperationsprojekt des Neuen Universum e.V. mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Gefördert von Pro Filiis, Dortmund und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

TIPP:
Buchen Sie schon jetzt für Ihre Gruppe, Ihre Schulklasse.






DOWNLOAD

Flyer zur Ausstellung Rescued Memories