FARBWELTEN

Färbergarten-Projekt im mondo mio!

Der Färbergarten des mondo mio! ist ein Kooperationsprojekt des Kindermuseums mit der global arbeitenden Netzwerkinitiative sevengardens e.V., die 2007 von dem Essener Künstler Peter Reichenbach ins Leben gerufen wurde. Hier lernen Kinder und Erwachsene in der Praxis, wie Farbe aus Pflanzen hergestellt wird.

2010 als Twin-Projekt

des Kulturhauptstadtjahrs

Als Projekt der Kulturhauptstadt ist 2010 der erste Dortmunder Färbergarten bei mondo mio! eingerichtet worden. Mit seinem Färbergarten und den daran anknüpfenden Projekten ist mondo mio! seitdem Netzwerkpartner von sevengardens. Die Programme und Workshopangebote für Kinder, Jugendliche und Familien zur Herstellung und Nutzung von Naturfarben sind ein unverzichtbarer Bestandteil der der Bildungsarbeit des Kindermuseums.

Früher waren Färbergärten überall dort zu finden, wo Farben benötigt wurden: für die Buchmalerei waren sie Teil der Klostergärten, für den Hausgebrauch fand man sie in Bauern- und Hausgärten und ebenso in den Gärten der Maler und Dichter

Heute bieten uns die Färbergärten eine ideale Möglichkeit, Kinder und Jugendliche durch informelles Lernen mit der Idee der Nachhaltigkeit und der Vielfalt in biologischer und kultureller Hinsicht vertraut zu machen. Weitere Aspekte sind der Anbau und die Pflege von Pflanzen, das Sammeln von Wildpflanzen, die Farbstoff- und Malmittelherstellung, das Färben und Gestalten.


Färbergartenprojekte

HISTORIE

Geschichte und Auszeichnungen

Färbergarten

Die Färberpflanzenbeete – der Bezug zur Natur